Erfolgreicher Saisonstart für die Rallye-Piloten des MSC Holzhausen/H. e.V.

Am vergangenen Samstag, den 12.02.2022, fand der 1. ADAC rthb Rallyesprint organisiert vom Rallye Team Hessisches Bergland in Felsberg-Rhünda statt. Zum Saisonstart fanden sich unter den 43 Teilnehmern auch sechs Teams des MSC Holzhausen/H. e.V. ein. Gefahren wurde auf einem Rundkurs im Basaltwerk von Rhünda. Um 11:30 Uhr ging das erste Fahrzeug auf die Strecke mit einem Schotter-Anteil von 50 %. Ziel war es, die fünf Kilometer lange Strecke dreimal möglichst schnell zu durchfahren.

Bei schwierigen Bedingungen auf nassem und rutschigem Untergrund konnten die Teams des MSC Holzhausen/H. e.V. ihr Können unter Beweis stellen. So konnten Philipp Heinmüller (Jesberg-Strang) und Lukas Müller (Butzbach) mit ihrem Opel Astra den Sieg in der Klasse NC8 einfahren. Sascha Schmitt und Leonie Kraft (beide Dautphetal-Holzhausen) kamen mit dem BMW 318ti in der gleichen Klasse auf den dritten Rang. Premiere feierten Maximilian Metzger (Dautphetal-Mornshausen) und Marco Dersch (Biedenkopf-Eckelshausen), ebenfalls auf BMW 318ti. Trotz der schwierigen Bedingungen konnte das Team mit dem fünften Platz in der Klasse NC8 die Zielankunft bei ihrer ersten Rallye-Veranstaltung verbuchen. Eine starke Leistung zeigten auch Bastian Beck und Kathrin Graf (beide Angelburg-Lixfeld) mit ihrem VW Golf II sowie Tobias Saffrich (Dautphetal-Allendorf) und Dennis Rehm (Angelburg-Gönnern) auf einem BMW 323i. Beide Teams konnten sich über den zweiten Platz in ihrer Klasse freuen. Nicht so gut lief es für Christian Sier und Andrea Becker-Kraft (beide Dautphetal-Holzhausen), die ihren BMW 318is auf der letzten Wertungsprüfung mit einem technischen Defekt abstellen mussten. Mit Platz 8 (Tobias Saffrich/Dennis Rehm) und Platz 9 (Bastian Beck/Kathrin Graf) war der MSC-Holzhausen/H. e.V. auch im Gesamtklassement gleich zweimal unter den Top 10 zu finden.

Weiter geht es für die Motorsportler des MSC Holzhausen/H. e.V. in drei Wochen am 06.03.2022. Dann steht die 43. ADAC Rallye Kempenich an, bei der erstmals im Jahr 2022 70 Wertungsprüfungs-Kilometer unter die Räder genommen werden.

Anbei gibt es ein paar Impressionen von der Veranstaltung. Vielen Dank an Sascha Dörrenbächer für die tollen Fotos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.