Wieder sehr gutes Ergebniss für die Jungs von SubRacing Motorsport

Nürburgring, 22.07.2017

Eigentlich waren Markus Hofmann (Biebertal) und Bastian Beck (Angelburg) bei dem sehr starken Starterfeld zum 5. Lauf der RCN auf dem Nürburgring und nur 14 Startern in der Klasse V4 von einem mittleren bis hinteren Platz ausgegangen.

Jedoch, das kann sich in der Eifel schneller ändern als man denkt.

Das Rennen wurde um 12.30 Uhr bei schönem Wetter gestartet. Das Regenradar sagte 0.1 mm/h Niederschlag und eine Regenwahrscheinlichkeit von 40% voraus.

Die Regenreifen wurde zwar in die Box eingeräumt, aber nur zur Sicherheit.

Markus fuhr den 1. Stint der 8 Rennrunden dauert. Und typisch Eifel, fing es in der 5-6 Runde an zu regnen.

Dadurch änderte sich das Renngeschehen komplett. Viele Fahrer schätzen das Wetter falsch ein. Markus hingegen konnte den BMW im Regen auf der Strecke halten. Das war der entscheidenden Moment…. Es wurde überlegt auf Regenreifen zu wechseln. Doch der Gedanke war noch nicht zu Ende gedacht, da hörte der Regen schon wieder auf.

Markus konnte auf Slicks weiter draußen bleiben, da die Strecke innerhalb von Minuten abtrocknete.

Nach 8 Runden dann der Fahrerwechsel.

Bastian übernahm das Lenkrad des BMW. Er brauchte eigentlich nur noch die Bestätigungsrunde im 2. Stint genau zu treffen und dann das Auto sicher mit schnellen Rundenzeiten ins Ziel zu bringen. Was Ihm gelang.

Der 3. Platz in der Klasse V4 war die Belohnung.

Die Freude war riesig. Das gute Ergebnis brachte das Team sowohl im Gesamtergebnis als auch in der Rookie-Wertung weit nach vorne.

Am 05.08. geht es schon zum 6. Lauf der RCN an den Nürburgring. Die Vorbereitungen laufen bereits….

 

Fotos von Holger Hüttig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.