Slalom Finale

Am 18. September rückte die Slalom Truppe des MSC zum letzten mal in 2016 aus.

Es ging nach Stockstadt wo der letzte Lauf zum Mittelhessen Slalom Cup und der vorletzte zum Main Kinzig Slalom Pokal ausgetragen wurde.

Am Start waren Tim Janssen,Andreas Müller,Christian Pitzer und Mario Kraft.

Nach langer Trockenphase setzte kurz vor der Veranstaltung Regen ein und nach den ersten Lenkbewegungen wurde klar das die Strecke nicht nur sehr schnell sondern auch sehr rutschig war.

Es stellte sich heraus das sauberes Fahren und etwas weniger Risiko hier das passende Mittel ist.

Müller fuhr zwar Top Zeiten aber warf auf der rutschigen Strecke zwei Pylonen und verschenkte so den Sieg.

Tim Janssen legte auch ein paar Gramm zuviel in die Waagschale und verlor in einer der schnellsten Passagen das Auto und musste einen Ausritt in den anliegenden Acker hin nehmen.

Christian Pitzer und Mario Kraft ließen es etwas ruhiger anngehen und blieben dadurch fehlerfrei.

Pitzer konnte sich dadurch vor Janssen den dritten Platz hinter Müller sichern und Kraft konnte den Klassensieg in der Gruppe G4 heraus fahren.

Im MSC Twingo Cup konnte sich dadurch Andreas Müller endgültig den Meistertitel vor Mario Kraft und Tim Janssen sichern.

Durch den Klassensieg konnte Kraft noch mal kräftig punkten und stellte den Twingo in der Endabrechnung des Mittelhessen Slalom Cup`s auf den 12. Gesamtrang und liegt ein Rennen vor Schluß im Main Kinzig Slalom Pokal auf dem 25. Platz.

Damit ging ein spannendes Jahr Motorsport für die Truppe zu ende in dem auf jedem Rennen hart gekämpft wurde.

Hiermit nochmal ein großes Dankeschön an das Renault Autohaus Sindermann welches diese tolle Saison durch die Bereitstellung des Twingo`s ermöglicht hat.

2

3

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.